Tassenkuchen zum Testen… ganz ohne Gluten

Kjero hat mal wieder ein interessantes Projekt auf das man sich bewerben kann (und was ich schon gemacht habe): Glutenfreie Tassenkuchen.

Das klingt doch mal richtig interessant und mein Junior steht schon mit Tasse und Löffel vor der Mikrowelle bereit…leider muss er sich noch gedulden und noch ist nicht klar, ob wir testen dürfen….in Kürze Gibt es weitere Infos 🙂

Advertisements

Produkttests

Wie einige von meinen Lesern wissen liebe ich Produkttest. Es ist toll Sachen zu testen zu bekommen und zu bewerten. Aktuell habe ich einen wunderschönen Geldbeutel aus dem Hause Kavaj zu testen. Als er kam war ich ganz positiv überrascht, edel verpackt kam das Schätzchen aus dem Päckchen heraus. Er fühlte sich gleich richtig gut an, ein echter Handschmeichler, wenn auch in meinen Händen etwas sehr groß. In seiner Größe ist er eher wie eine Clutch und sogar meine Filofax personal ist kleiner als der Geldbeutel. Dafür schluckt er aber problemlos alle Münzen, Scheine, Karten und sogar das Smartphone hat vorne eine kleine Tasche, in der es vor Stürzen geschützt ist. So gesehen ein echter Alltagsbegleiter…nur nicht mehr für die Hosentasche 😉

Etwas gestört hatte mich der starke Plastikgeruch, den bekam ich erst nach einer Woche Lüften und parfümieren weg, aber jetzt ist alles gut. Auch wenn ich mit der Größe nicht so ganz warm werde, da er auch für die Jackentasche zu groß ist, werde ich ihn weiterhin im Einsatz behalten. Danke für so einen tollen Geldbeutel.

Als Weiteres habe ich Mutlivitamin Hevert Gummidrops zum Testen bekommen. In der Grippephase jetzt war das das ideals Produkt zum Testen. Sowohl für Junior als auch für mich. Allerdings ist das kein Produkt das ich weiterempfehlen kann. Als erstes kam mir ein Geruch beim Öffnen der Packung entgegen…so riecht nicht einmal mein Biomüll an warmen Tagen. Als der Geruch verflogen war, fiel uns auf, dass die Drops anfangs auch so schmecken 😦 Bähhh. Vielleicht ist es ja Absicht, dass kein Kind zuviel davon isst. Süß sind sie auch nicht, fruchtig ja. Preislich liegen sie je nach Anbieter zwischen 7-9 Euro die Packung mit 60 Drops, was für einen Erwachsenen eine Monatspackung ist – das ist ok soweit.

Geschmacklich muss sich hier noch etwas tun, damit ich es weiter empfehlen kann.

 

Offene Projektbewerbungen:

TRND: LOCK&LOCK

TRND: Fischer Dübel

Mal sehen ob ich diese Projekte testen darf 🙂

Vorfreude – Die Wellhex bekommt einen Holzbackofen

ich bin soo sehr aufgeregt, ich kann es kaum beschreiben. Mein Traum von einem eigenen kleinen Holzbackofen soll jetzt endlich wahr werden. Es soll ein Ramster Le Rond II werden. Am Samstag fahren wir in aller Frühe dafür nach Pirmasens zu Ramster.

Warum ein Ramster? Wegen dem Gewölbe. Das hat mich gleich angesprochen als ich das 1. mal davon gelesen hatte. Leider findet man auf YouTube etc nicht wirklich viele oder tolle Infos. Seine Vorteile liegen auf der Hand: Er ist rel. leicht, lässt sich zerlegen und so auch mal wo anders hinbringen. Trotzdem hat er alle Vorteile einen Holzbackofens mit seinem Gewölbe, halt nur in klein. Mit einer Backfläche von 2 x 60×40 cm sollten sich hier doch schöne Brote backen lassen. Nun beginnt die zeit des Sammelns vom Informationen. Wie ist der Umgang, was lässt sich in der welcher Phase backen? Brotrezepte, Kuchen, Braten, Kräuter trocknen, Trockenobst und vieles mehr.

In Kürze werdet ihr hoffentlich viele tolle Sache aus dem Ofen hier zu sehen bekommen 🙂 Bis dahin eine schöne Zeit