Frisches Backhausbrot

Heute war mal wieder backen im Bachaus in Grafenberg angesagt. Dieses Mal für einen guten Zweck, nämlich die Instandsetzung des Backofens, der nach vielen Jahren Nutzung schon etwas bröckelig wird.

Morgens um 9 Uhr ging das Teigen im Backraum los, rund 35 kg Teig für einen Backvorgang wollten geknetet und verarbeitet werden. Eingeschossen wurde dann um 11.30 Uhr.

So ein Backhausbrot ist wirklich etwas ganz Besonderes, es schmeckt viel besser, es duftet viel besser und ist bekömmlicher. Lauter gute Gründe sein eigenes Brot zu backen. Und nun Ende der Worte und ein paar Bilder dazu:

einfach so ein paar Gedanken

Einfach mal so wieder ein paar Gedanken, damit die Seite nicht verwaist.

Die Sommerferien neigen sich dem Ende zu, die erste Ernte ist verarbeitet und nun freue ich mich auf das Apfelsaft machen am 1.10.16 – ich hoffe das Wetter macht so lange mit. Der Herbst rückt immer näher, auch wenn es noch sehr warm ist, sieht man es doch der Natur an, dass sie sich auf den Winter vorbereitet.

Passend dazu habe ich meinen Vorrat an duftigen Sachen aufgestockt. Nun habe ich viele Duftkerzen, Räucherwaren, Badezusätze, Kräuter, Tee etc da und bin vorbereitet, wenn die kalte Jahreszeit kommt um es mir daheim so richtig kuschelig zu machen. Auch Kräuteröle habe ich wieder angesetzt und das erste Mal Suppen eingekocht in Gläsern, für die Zeit, wenn es mal schnell gehen muss. Eigentlich auch eine tolle Lösung, wenn man von etwas zu viel hat, einfach einen Teil davon in Gläser einkochen. Eine tolle Sache.

In nicht einmal eine Woche werde ich ein Jahr älter. Wie schnell doch die Zeit vergeht und immer wieder denke ich, dass ich doch gar nicht so alt bin. Auf jeden Fall fühle ich mich nicht so.

Heute geht es nochmals raus in den Garten, die Sonne genießen und ein paar Äpfel und Nüsse sammeln.

In dem Sinne lasst es euch gut gehen, genießt die Zeit.P4090134.JPG